FILTER - The Amalgamut


Erstveröffentlichung: CD 2002 / Warner

Drei Jahre hat es gedauert, bis nach dem Album „Title Of Record“ nun endlich die nachfolgende Platte auf den Markt kommt. FILTER ist die Band um Richard Patrick, der vorher bei den NINE INCH NAILS die Saiten gezupft hat und nun FILTER gegründet hat und dort für den Gesang zuständig ist. Das erste Album war ein absolutes Highlight und bot Songs, von denen man nicht einen als Ausfall zählen kann. Auch diese Platte bietet wiederum durchgängig echte Knaller an und im Ganzen hat die Band an Härte zugelegt. Einen brachialen und fast monumentalen Bretter-Teppich lässt man hier auf den Zuhörer los, ohne aber auf die Melodien zu verzichten. Und die Synthesizer hat man auch dieses Mal nicht vergessen, ein wunderbares Crossover entsteht dadurch und man muss auch eindeutig sagen, dass die Musik trotzdem eingängiger und leichter verdaulich geworden ist, obwohl sie bis über beide Ohren rockt. Die letzten beiden Tracks sind zwar etwas gewöhnungsbedürftig und lassen vermuten, dass man mit diesen einfach die Lauflänge der CD in die Höhe treiben wollte, aber auch die haben ihre Reize, wenn auch keine FILTER-Reize. Anspieltips sind die Ballade „Where Do We Go From Here“ (die meines Wissens auch als Singe ausgekoppelt wurde), “The Missing”, “So I Quit” dank des harten Textes und „The Only Way (Is The Wrong Way)“. Wer das vorige Album mochte, muss sich auch „The Amalgamut“ zulegen. (H.H.)

Webadresse der Band: www.officialfilter.de


[ ZURUECK ]