GRASS HARP - Cosmodrome EP


Erstveröffentlichung: Maxi-CD 1995 / Moonbean Records

Da liegt nun also die zweite CD von der niedersächsischen Band GRASS HARP vor, deren Debüt ""Mushroom Circus"" mich letztes Jahr ja ziemlich vom Hocker gerissen hat. Damals wurde recht eigenständiger Gothicrock geboten, mit leichten Psychedelic- und Heavyrock-Einflüssen. Bei dieser Maxi-CD hat sich einiges verändert; zunächst einmal ist der neue Sänger zu erwähnen, der eine ziemlich gute Stimme hat. Musikalisch hat man sich noch mehr in die Psychedelic-Ecke entwickelt, ohne die angenehme Härte vermissen zu lassen, die dem Ganzen etwas besonderes zu geben weiß. Allerdings befürchte ich, weniger tolerante Gothics werden mit diesem Werk eher wenig anzufangen wissen, ledier. Alle drei Titel sind sehr gut produziert und strotzen nur so vor Energie, besonders hervorheben möchte ich noch das wunderbare Stück ""Golden Spangles"", wirklich sehr ausgerift...

Sehr gelungen ist auch die CD-Hülle, die als Vorbild die Hüllen von englischen Maxi-CDs benutzt und aus umweltfreundlicher Pappe ist. Außerdem ist sie sehr farbenfroh, psychedelisch eben. Kurz gesagt, eine CD, die ich gerne weiterempfehlen möchte. (A.P.)



[ ZURUECK ]