INDIVIDUAL INDUSTRY - Templum Probus


Erstveröffentlichung: CD 1994 / Subtronic / SPV

INDIVIDUAL INDUSTRY verdienen erstmal schon eine Erwähnung dafür, daß sie aus Brasilien kommen. In Deutschland dürfte recht wenig bekannt sein, daß es in Brasilien eine äußerst aktive Wave- und Electroszene gibt, mit vielen Bands, die durchaus dem europäischen Standard standhalten können. Hier leistet vor allem Cri Du Chat gute Arbeit und durch die Kooperation mit Subtronic Records sollten Bands wie Morgue, Simbolo oder eben INDIVIDUAL INDUSTRY bald auch hier einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichen können. “Templum Probus” bietet zeitlose, eher ruhige Electronic Music mit wunderschönem weiblichen Gesang. Unverbrauchte Sounds und eine melancholische Grundstimmung heben diese Bands aus der Masse stupider Gewalttechno-Gruppen hervor. Das Info schreibt “INDIVIDUAL INDUSTRY” macht es einem schwer, Vergleiche zu anderen Bands zu ziehen”. Nun, irgendwo stimmt das, denn jedes Lied klingt anders und läßt sich mit einer anderen Band in Verbindung bringen. Genannt seien hier Gruppen wie Sabotage, Chris & Cosey, Pink Industry, Cosmic Dance Society, Clan Of Xymox und viele mehr. Wünschenswert wäre nur, daß diese Band die Aufmerksamkeit erlangt, die sie verdient. Wie bemerkt das Info doch treffend: “Close your eyes, listen it, let your dreams involve you...”. Dem sei nicht mehr hinzuzufügen als: KAUFEN!!! (A.P.)



[ ZURUECK ]