THE INVINCIBLE SPIRIT - Anthology 1984 – 2004


Erstveröffentlichung: CD 2004 / Endless Records / Al!ve

Als sich 1984 die Invisible Limits gründeten und ihre ersten beiden Maxis veröffentlichen bevor Thomas Lüdke dann ausstieg, hätte der Musiker leicht von der Bildfläche verschwinden und vergessen werden können. Stattdessen legte er 1986 unter dem Namen The Invincible Limit die Maxi „Push!“ vor und schenkte der deutschen Wave- und EBM-Szene einen unvergesslichen Club-Kracher. Danach die Umbenennung in THE INVINCIBLE SPIRIT, das Album „Current News“ und unzählige weitere Clubhits, bis Lüdke so 1992/93 aus der Szene verschwand. Seit 2000 ist er nun wieder auf der Bildfläche aufgetaucht und dürfte damit viele ältere Fans glücklich machen. Grund genug, nach rund 20 Jahren mal eine „Best Of“-Scheibe auf den Markt zu werfen und auch den jüngeren Hörern seine ungezählten Klassiker kompakt zugänglich zu machen.

Natürlich sind all die Hits aus dem fast schon legendären und zumindest für die deutsche Szene Weg weisenden Album „Current News“ enthalten, also „Provoke You“, „Push!“ und „Make A Device“, außerdem einige Tracks aus dem zweiten, weitaus wavigeren Album „The Rollercoaster Revolution“ von 1990, „Riverside“, „Floating“ und „Showdown“. Leider fehlen hier „Meditation“ und „Everybody Should Know“. Dazu gibt es Tracks von Maxis und EPs, unter anderem den weiteren Überhit „Contact“, eine Neuaufnahme des Invisible Limits Songs „Devil Dance“ und die Originalversion von „Love Is A Kind Of Mystery“ sowie das coole „Locate A Stranger“ von der „Push!“ Maxi und schließlich einige Tracks aus der Spätphase 1991/92. Als Bonus, damit der CD-Titel dann auch gerechtfertigt ist, gibt es den brandneuen Song Mon-Key“ aus dem Jahre 2004, der zeigt, das Lüdke nichts verlernt hat. Eine weitere Seite von THE INVINCIBLE SPIRIT waren interessante Coverversionen wie Bauhaus´ „Lagartija Nick“ oder Steppenwolf´s „Born To Be Wild“, diese fehlen hier leider komplett.

Wie kein anderer Musiker aus Deutschland hat Thomas Lüdke es geschafft, Wave-Stimmung mit extrem tanzbaren EBM-Rhythmen zusammen zu bringen und wurde somit zu Recht einer der wichtigsten und einflussreichsten deutschen Szenemusiker der späten 80er und frühen 90er Jahre. Dieser Tatsache setzt die Compilation ein beeindruckendes Denkmal. Ich bin sicher, dass mit Erscheinen dieses Albums wieder häufiger die Tracks von THE INVINCIBLE SPIRIT in den Clubs laufen werden. (A.P.)



[ ZURUECK ]