CHARLY KENT - Mein Zeichen


Erstveröffentlichung: LP 2003 / Kommando 6

Kommando 6 ist ein Electrolabel, das weitgehend aus dem Untergrund heraus operiert und sich mit allen möglichen Arten elektronischer Musik auf Vinyl beschäftigt. Da findet man Detroit-Techno genauso, wie minimal-elektronische Produktionen und im besten Falle sogar eine Kombination aus beidem. Da die schmucklos verpackten Platten in verhältnismäßig kleinen Auflagen erscheinen, sind die bisherigen Produktionen nur noch schwer zu bekommen.

Kein Grund, nicht noch einmal die LP von CHARLY KENT, ansonsten mit dem Projekt Der Unsichtbare ebenfalls auf Kommando 6 zu Vinylehren gekommen, zu erwähnen, denn die ist ein Beispiel für eine sehr eigene Mischung aus (Analog-)Techno und Minimal-Electro mit Punk-Attitüde. Schon der Opener „Dunkle Nacht“ ist ein echter Knaller und Energie pur. Dieser Track dürfte auf Minimal-Electro-80er-Partys die Tanzflächen zum kochen bringen. Monoton, stampfend, treibend, dunkel und was weiß ich noch alles...dieser Song ist ein kommender Klassiker!

Die anderen sechs Titel stehend dem kaum nach, reichen aber nicht ganz an „Dunkle Nacht“ heran. Das macht aber gar nichts, denn sie sind trotzdem durchgehend kraftvoll und gut. Ich glaube, CHARLY KENT kann mit seinem Stil Fans verschiedener Electro-Stile vereinen und auch so manchen linken Szeneaktivisten (hoffentlich schreibe ich jetzt nichts völlig falsches!) begeistern, der sonst den Sound von Atari Teenage Riot für den Klassenkampf hört (nur ohne die Rock-Sounds). Irgendwie hat die, meist instrumentale Musik etwas subversives, anarchistisches, und da kriegt man schon fast wieder den Bogen zu einer anderen Band...ich würde die Klänge auf dieser Platte als Mischung aus Warren Suicide und Up/Rotor bezeichnen, und das ist ja nun wirklich nicht übel. „Mein Zeichen“, den Plattentitel, darf man wörtlich nehmen, denn CHARLY KENT setzt hier wirklich ein Zeichen und legt eine großartige Minimal-Techno(-Punk-)Platte vor. Zugreifen, wenn man sie irgendwo bekommen kann! (A.P.)

Webadresse der Band: www.kommando6.de


[ ZURUECK ]