DER KOHLENKLAU - Der Kohlenklau


Erstveröffentlichung: LP 2003 / Was Soll Das? Schallplatten

Jetzt wird es wirklich richtig schräg bei Was Soll Das? Schallplatten. Frank hat ein rares Tape von DER KOHLENKLAU von 1982 entdeckt, für geil befunden und mit den damaligen Musikern Kontakt aufgenommen, um eine LP (wie gehabt in 100er Auflage und dementsprechend sicher schon wieder vergriffen) mit dem alten Kram auf den Markt zu werfen. Das wieder einmal Hand besprühte Cover bietet leider keinerlei Informationen und auch das Beiblatt ist diesbezüglich wenig aussagekräftig. Nicht einmal Songtitel gibt es, aber wahrscheinlich gehörte das auch zum Konzept dieser Gruppe. Musikalisch sind die einzelnen Stücke absolut typisch für die damalige Tapeszene, irgendwas zwischen NDW, Punk, Industrial und obskuren Klangexperimenten, kurz: man hat sich selber keine Grenzen gesetzt und einfach drauflos musiziert. Herausgekommen sind dabei einige wirklich schöne Sachen, die nun endlich ein paar Leute mehr, als damals kennen lernen dürfen. Auch an einer frühen Form des Samplings („Dalli Dalli“ mit Hans Rosenthal u.a.) hat man sich versucht. Am besten gefallen mir die monotonen, rhythmischen Sachen, in denen auch mit Metall-Percussion gearbeitet wurde, wobei das aber trotz der zeitlichen Nähe, gar nicht nach den Einstürzenden Neubauten klingt. Wenn man den Informationen auf punk-disco.com glauben schenken darf (und warum sollte ich das anzweifeln?), war DER KOHLENKLAU ein frühes Projekt des Typen, der heute mit Inga Humpe als 2Raumwohnung ausgesprochen erfolgreich ist. So zeigt sich mal wieder, was für Karrieren möglich sind, wenn man einfach gute Ideen hat und immer dran bleibt. Mal sehen, was der gute Franck noch so ausfindig macht, ich bin gespannt. (A.P.)

Webadresse der Band: www.punk-disco.com


[ ZURUECK ]