KRAFTWERK - Expo 2000


Erstveröffentlichung: Maxi-CD 1999 / Kling Klang / Emi-Electrola

Unendlich lange haben wir gewartet, das letzte echte Album gab es 1986 und hieß ""Electric Cafe"", 1991 wollte man die Fans noch etwas verwöhnen und brachte ""The Mix"" raus. Einige Zeit danach gab es dann noch eine Tour und dann sind KRAFTWERK endgültig in den Untergrund getaucht. Seit Jahren gibt es Gerüchte, daß ein neues Album auf den Markt kommen soll, und nun, endlich wieder ein Lebenszeichen. Es gibt eine neue Maxi-CD, denn KRAFTWERK haben das offizielle Lied zur Expo 2000 komponiert. Von KRAFTWERK erwartet man immer bahnbrechendes, sie waren er Vorläufer der Synthesizermusik, haben den Elektro-Pop kreiert, die Neue Deutsche Welle und Techno maßgeblich beeinflußt und haben sogar mit ""Electric Cafe"" Drum´n Bass vorweggenommen. Nun muß natürlich neue Musik KRAFTWERKs wieder neue Maßstäbe setzen, tut sie aber nicht! ""Expo 2000"" ist ein Mischmasch aus ihren alten Platten. Man hört hier und da etwas ""Autobahn"" raus, ""Tour de France"" ist ebenso vertreten wie ""Nummern"" und ""Musique Non Stop"" und gewürzt ist alles mit den unterschiedlichten Roboterstimmen, die wir von den verschiedenen Alben der Elektroniker kennen. KRAFTWERK gibt also keine neuen Musikanstöße, wie alle vermutet haben und das wird viele Kritiker dazu veranlassen, die Scheibe zu verreißen. Für KRAFTWERK-Fans ist die Scheibe aber eine Gabe Gottes. Worauf ich noch warte, ist eine Wiederveröffentlichung der ganzen alten Maxiversionen und B-Seiten. (H.H.)



[ ZURUECK ]