MANIPULATION - Tumor


Erstveröffentlichung: CD / Divension Christine / Efa

Dies ist die zweite CD von MANIPULATION, die erste ist vor langer Zeit bei Synthetic Symphony erschinen und ehrlich gesagt, kann ich mich nicht mehr so richtig an sie erinnern und habe auch gerade keine Lust, die rauszukramen. Da sie wohl seit damals nicht mehr in meinem CD-Player rotierte, habe ich sie wohl nicht so toll gefunden. Dafür gefällt mir diese neue CD aber zum größten Teil ganz gut, auch, wenn MANIPULATION nun nicht gerade die Electro-Mucke neu erfinden. Die Ursprünge liegen wohl klar im EBM der späten 80er, daß man X Marks The Pedwalk und And One supportet hat, kommt wohl nicht von ganz ungefähr. Zum EBM, der manchmal auch kanadische Dimensionen annimmt, ansonsten aber doch eher belgisch geprägt ist, kommt in einigen Songs auch eine gehörige Portion Wave-Feeling, manchmal muß ich auch an Dance Or Die denken, auch wenn MANIPULATION deren Klasse natürlich nicht erreichen. Für die Tanzflächen sind aber auf jeden Fall einige Titel dabei, so daß man die Gruppe in nächster Zeit bestimmt noch häufiger zu hören bekommt. Fazit: Tanzbarer und vor allem sehr energetischer Dark-EBM-Wave, der manchmal sogar Ohrwurm-Charakter hat. Erfreuliches Werk. (A.P.)



[ ZURUECK ]