MINISTRY - Filth Pig


Erstveröffentlichung: CD 1996 / Warner Music

Das Duo MINISTRY (Al Jourgensen und Paul Barker) gehört sicherlich zu den ganz großen Namen in der sogenannten Industrial-Crossover-Szene. Ihre Hits hießen vor dieser CD „N.W.O.“, „Jesus Built My Hotrod“ und „Just One Fix“ und waren eine gute Mischung aus synthetischen Klängen und riffigen Gitarren. Kopiert wurden sie oft und ihre Platten verkauften sich wie geschnitten Brot. Auf dem 96´er-Album allerdings lassen sie die Synthesizer zu Hause und konzentrieren sich eher auf die typischen Instrumente einer Rock- oder auch Metalband. Das Ganze bringen sie dann präzise und hart mit einer unglaublichen Wucht, doch obwohl der Sound stimmt, fehlt dem Album das gewisse Etwas, das es einzigartig und eigenständig macht. Man muß sich erst an diesen neuen, etwas doomigen MINISTRY-Sound gewöhnen. Anspieltips dieser CD sind das Titelstück „Filthpig“, das Intro „Reload“, „Lava“ und „The Fall“. Abschließend bleibt dann zu sagen, dass es zwar ein nettes Album ist, aber ganz gewiss nicht zu den Höhepunkten der Band gehört. (H.H.)



[ ZURUECK ]