DER MODERNE MAN - 80 Tage Auf See


Erstveröffentlichung: LP 1981 / No Fun Records

DER MODERNE MAN waren eine typische NDW-Blüte aus der Zeit um 1980/81, typisch auch für das sammelnswerte No Fun Label aus Hannover, das vor allem durch seine Hausband Hans-A-Plast bekannt sein dürfte. Hier hört man noch die frühen Punk-Wurzeln der Neuen Deutschen Welle, das ganze ist meist rockig (mitunter auch skaig) und wird durch Keyboardeffekte erweitert. Alles noch wahnsinnig unkommerziell, schlicht und aus heutiger Sicht unterproduziert, dafür aber authentisch und ich kann mir vorstellen, dass bei den Konzerten der Band damals ordentlich was los war. In dieser Anfangszeit der Gruppe sang und keyboardete noch ein gewisser Ziggy XY, später Kosmonautentraum, der so manchem noch von seinem kultigen Auftritt auf dem „So war das SO36“ bekannt sein dürfte, offensichtlich ein umtriebiger Mensch damals, der mehr als viele andere dafür steht, dass damals einfach alles möglich war. Was wohl aus ihm geworden ist? Zur Zeit dieser ersten LP kann man die Musik getrost als Wave-Punk beschreiben, allerdings schon hier mit der Betonung auf Wave. Die Texte sind typisch, wie eigentlich alles an dieser Platte. Insofern sollte man als NDW-Fan und –sammler unbesorgt zugreifen. Wenn ich es mir recht überlege, könnten einige der Songs auf dieser LP durchaus auch auf einem Sampler der „Ghostriders Of German Gothic“ Reihe auftauchen, wenn man das Konzept, wie bisher, nicht zu streng auslegt. (A.P.)



[ ZURUECK ]