MYNOX LAYH - Terminus Claritatis


Erstveröffentlichung: CD 1994 / Hyperium / Rough Trade

MYNOX LAYH sind keine Unbekannten mehr. Auch hier besticht, wie bei vielen Hyperium Releases, das schöne Cover schon vor dem Hören der CD. Musikalisch geht es in den Industrialbereich, bietet aber die rhythmischere Variante des vielseitigen Begriffes. Der im Info unterschwellig angesprochene Vergleich zu Laibach ist gar nicht mal so falsch, zumindest in Teilen. Insgesamt aber sind MYNOX LAYH mit keiner Band vergleichbar, zu vielseitig sind die Einflüsse. Da scheut man sich auch nicht, Hiphop-Rythmen mit düsteren Klängen zu verbinden. Aus allen Richtungen kommen verschiedenartigste Sounds auf einen zu, mal entsteht eine beklemmende Atmosphäre, mal Entspanntheit. Klassische Streicher-Samplings wechseln sich mit düster-monotonen Klängen ab. Vielseitigkeit ist hier das oberste Gebot. Auch bei eingängigeren Sachen laufen MYNOX LAYH niemals Gefahr, ins Oberflächliche abzudriften. Eine insgesamt durchweg gelungene CD, die jedem gefallen wird, der gerne auch mal avantgardistischere Klänge hört. Sollte man beim nächsten Besuch im Plattengeschäft ruhig mal reinhören (Anspieltips Track l, 5 und 8). (A.P.)



[ ZURUECK ]