THE NEON JUDGEMENT - Blood & Thunder


Erstveröffentlichung: CD 1989 / Play It Again Sam / SPV

Das Duo THE NEON JUDGEMENT hat mit “Blood & Thunder” ein gelungenes Album abgelegt. Ihre elektronische Musik würzen sie mit Gitarren, sind aber fernab von jeglichem Crossover-Klischee, vielmehr bieten sie eine witzige Mischung aus elektronischen Rhythmen mit E-Gitarren, die tatsächlich den einen oder anderen Western-Einschlag haben, allerdings und gottseidank keinen Banjo-Country-Einschlag oder Blue Grass-Klänge, sondern eher so schrammelige Tom Waits-Sounds. Neben der Singleauskopplung „Games Of Love“ ist noch „Don´t Wish Me Luck“ und „This City“ sehr hörbar, weil poppig angehaucht. Ansonsten gibt es auch, gerade in der zweiten Hälfte der CD einige eher experimentelle Stücke ohne rechte Songstruktur. Alles in allem sicher kein Jahrhundert-Album, noch nicht einmal ein „Album des Jahres“, dafür aber netter und solider Endachtziger-Durchschnitt. (H.H.)



[ ZURUECK ]