ARCTIC MONKEYS - When The Sun Goes Down

Wiederveröffentlichung: 7 Inch 2006 / Domino Recording Co. / RUG216
Erstveröffentlichung: Maxi-CD 2006 / Domino Recording Co. / RUG216Cd

Die zweite Single der ARCTIC MONKEYS war natürlich von vorneherein ein sicherer Hit für die Band, nachdem vorher „I Bet You Look Good On The Dancefloor“ wie eine Bombe eingeschlagen war. Und als Vorbote für eines der sensationellsten englischen Albumdebuts der letzten Jahre, wenn nicht sogar aller Zeiten, war „When The Sun Goes Down“ perfekt. Der Song ist bandtypisch und rockt, wie fast alle Songs, ordentlich nach vorne los. Fans und Sammler dürfen sich, wenn sie MCD und 7“ kaufen, dann gleich an drei weiteren Non-Album-Tracks erfreuen. „Stickin To The Floor“ ist kurz und punkig, während „7“ eher melodisch ist. Beide Songs sorgen live sicher für ordentlich Bewegung vor der Bühne, wie es früher die Buzzcocks von kaum besser hinbekommen hätten. Der Vergleich hinkt, aber irgendwie erinnert mich die rohe Energie verbunden mit tollen kleinen Melodien an diese legendäre Band. Die ARCTIC MONKEYS werden sich für den Vergleich nicht schämen.
Die 7“ enthält neben „When The Sun Goes Down“ den Song „Settle For A Draw“, ein weiteres bandtypisches Werk.
Die letzten zwei Jahre waren musikalisch mit Bands wie Coldplay, Killers, Bloc Party, Interpol, Franz Ferdinand, Editors, Kaiser Chiefs, Maximo Park, den ARCTIC MONKEYS und anderen Bands echt stark. Clap Your Hands Say Yeah stehen mit ihrem wunderbaren Debutalbum in den Startlöchern zum großen Erfolg. Hoffen wir, dass es so grandios weiter geht und nicht wieder irgendwelche Casting“stars“ die Musikwelt übernehmen. Wie üblich hängt Deutschland musikalisch hier mal wieder hinterher. (A.P.)



[ ZURUECK ]