ANGELTHEORY - Re-Possession


Erstveröffentlichung: CD 2006 / Endless / Alive

Ein neues Album von ANGELTHEORY, für mich allerdings das erste, wie ich zugeben muss. Beim ersten Hören des Albums dachte ich, dass das Ganze doch recht einfach klänge, ein wenig wie Fortification 55, doch je öfter ich das Album höre, desto mehr wächst es. Als nächstes kamen mir Skinny Puppy in den Sinn und das trifft es schon besser. ANGELTHEORY ist ein Projekt eines Australischen Mannes namens CHARLIE FENECH und er macht eindeutig und ohne jeglichen Zweifel EBM und Electrogrößen wie Klinik, Dive und die eben erwähnten Skinny Puppy sind ihm garantiert nicht fremd. Das Album ist meist recht getragen, durchweg düster aber auch recht melodisch, ja gar manchmal schon poppig, allerdings nicht im chartigen Sinne. Und sehr atmosphärisch, mitunter erinnert es etwas an einen Soundtrack. Ich weiß überhaupt nicht, wie ich anfangs Fortification 55 in den Sinn bekam, das hat die Band nun wirklich nicht verdient. „Re-Possession“ ist ein Album, das immer weiter wächst. Nun, beim mittlerweile vierten Hören bin ich regelrecht gefangen. Hätte ich anfangs nicht gedacht… (H.H.)



[ ZURUECK ]