KOLOSSALE JUGEND - Leopard II

Wiederveröffentlichung: CD 2004 / L´Age D´Or / Lado 17148-2
Erstveröffentlichung: LP 1990 / L´Age D´Or

Neben dem Debutalbum „Heile Heile Boches“, sicher eines der Weg weisenden Werke für die so genannte „Hamburger Schule“, ist 2004 auch das zweite und letzte Album von KOLOSSALE JUGEND endlich auf CD wieder veröffentlicht worden. „Leopard II“ ist eine konsequente Fortsetzung dessen, was mit „Heile Heile Boches“ angefangen wurde. Für mich ist das Debut bis heute eine der wichtigsten deutschsprachigen Platten seit Fehlfarbens „Monarchie Und Alltag“, ganz kommt „Leopard II“ da natürlich nicht heran, aber die Platte steht trotzdem meilenweit über dem, was uns sonst so als deutsche Rock-/Popmusik aufgenötigt wird. Musikalisch vielleicht etwas weniger roh, aber trotzdem sperrig und gesanglich rotziger kommt „Leopard II“ daher. Hits wie „Kinderlied“, „Grüße + Lügen“ oder „Fertig, Raus“ haben auf mich heute noch die gleiche aufrüttelnde Wirkung, wie vor 16 Jahren. In der Zeit zwischen Mauerfall und „Wieder“-Vereinigung war die Platte wichtig mit ihren klaren und vor allem unpeinlichen Kommentaren zur allgemeinen Euphorie. Und sie ist es heute noch, denn Musik und Texte haben nichts von ihrer Schärfe verloren.
KOLOSSALE JUGEND waren auch damals im Rahmen einer ziemlich aktiven Hamburger Musikszene immer unangepasst und stachen aus der Masse guter Bands hervor, mithalten konnten da wohl nur Die Erde.
Die CD-Version von „Leopard II“ enthält neben den Tracks des Albums noch einen Mitschnitt eines Konzertes von März 1989 mit 10 Stücken, die ziemlich gut die raue Energie der Band auf der Bühne rüberbringen. Im fetten Booklet gibt es neben den Texten und schönem Bildmaterial auch kurze Texte von Wegbegleitern über die Band. Eine insgesamt also mehr als runde Sache, diese CD. Wenige Bands haben es wohl geschafft, die Energie des Punk auf Platte zu bannen, ohne eigentlich Punk zu spielen. Nach „Leopard II“ trennte sich die Band für lange Zeit, wahrscheinlich war das gerade der richtige Zeitpunk, um nicht in Wiederholungen oder Belanglosigkeit abzudriften. Nur zwei LPs, eine Single und irgendwelche Samplerbeiträge und alles wirklich aufregend...welche Band kann das schon von sich behaupten? (A.P.)



[ ZURUECK ]