DIMI - Different Ways


Erstveröffentlichung: CD 2006 / Pottpeople / Al!ve

DIMI ist ein Weltenbummler, dessen Songs durch seine vielen Reisen durch die Welt inspiriert sind. In Anlehnung an ein wundervolles Video vom alten Underground-Helden „Harald „Sack“ Ziegler könnte man das hier „Mit der Gitarre durch die Welt“ nennen. Eher gemächliches Tempo, verschiedenste musikalische Stile aber letztlich doch immer Songwriter-Pop, der schnell im Ohr bleibt und niemals unangenehm wirkt.
„Down The Coast“ ist zum Beispiel ein sehr entspannter, melodiöser Gitarren-Pop-Song, der ein bisschen was von Billy Bragg oder den Go-Betweens hat, verbunden mit einer Hippieorgel, aber nicht den Zauber der Ikonen der Gitarrenmusik entfaltet. Trotzdem auf jeden Fall ein kleiner Hit, den man prima im Sommer im Freibad oder am Strand hören kann und der auch abends an der Freiluftbar für angenehme Atmosphäre sorgt. „Mountains“ ist etwas rockiger, hat ansonsten aber die gleichen Attribute. „Second Life“ ist etwas dunkler, aber nicht düster und in „System Moroccan“ klingen ein paar Ska/Reggae-Einflüsse durch, was das Sommerfeeling noch mal verstärkt. Und so geht es weiter. Jeder folgende Song bringt irgendwas Neues, ohne aber den Stil der vorherigen Lieder zu verraten. Und während ich das schreibe, fährt gerade ein Heißluftballon am ersten 20°C-Frühlingstag in Hamburg in diesem Jahr an meinem Fenster vorbei, kein Witz! Besser kann man die Atmosphäre von „Different Ways“ kaum einfangen. Das einzige Manko dieses unaufdringlichen Albums zum immer hören ist vielleicht, dass es hier und da etwas zu gefällig daher kommt und ein paar Ecken und Kanten schön gewesen wären. Ansonsten aber das perfekte Album für den kommenden Sommer. (A.P.)

Webadresse der Band: www.dimimusic.com


[ ZURUECK ]