RELIQUARY - Winter World


Erstveröffentlichung: CD 2006 / Final Joy Records / FJ0001

Mal wieder eine neue Band aus den USA auf einem neuen Label, das sich in der eher dunklen Musikszene einen Namen machen will. Zwei Damen und ein Herr wollen ihren Beitrag zum weiten Feld düsterer Musik abliefern und machen ihre Sache recht gut. Ihre Kombination aus Dark-Wave, Neo-Klassik, Gothic-Rock und einigen Death-Rock-Einflüssen ist zwar nichts aufregend Neues, aber doch solide. An Vorbilder wie Mors Syphilitica oder Faith And The Muse kommt RELIQUARY zwar nicht ran, vor allem nicht beim Gesang, aber das ist wohl auch kaum möglich. „Destroy“ ist gleich zum Anfang ein viel versprechender Hit, während „Change“ etwas unter der nicht optimalen Produktion leidet, insgesamt aber ist die Mischung aus rockigeren Songs und wavigeren, wie dem schönen „Beyond Dreams“ gut gelungen und dürfte Dark-Wave-Fans, die eine Mischung aus The Machine In The Garden, Lycia und This Ascension mit größerem Gothic-Rock-Einfluss mögen, problemlos zufrieden stellen. Besonders schön sind häufig die Gitarrenparts, die direkt aus den 80er Jahren stammen könnten. Ein solides Szene-Album, dem vielleicht noch ein bisschen die Eigenständigkeit fehlt, um an die Qualität von Veröffentlichungen auf Projekt Records oder Middle Pillar heran zu kommen. (A.P.)

Webadresse der Band: www.finaljoyrecords.com


[ ZURUECK ]