DARK ARTS - Carnival Of Lost Souls


Erstveröffentlichung: CD 1991 / Nate Starkman & Son / Efa / Efa CD 16804 26

DARK ARTS um die Sängerin Stephanie Payne aus den USA wurde bereits 1984 gegründet und hat neben diversen Platten (unter anderem produziert von Steve Albini) eine Reihe Samplerbeiträge und viele Auftritte mit bekannten Bands vorzuweisen.
1991 erschien in Deutschland das Album „Carnival Of Lost Souls“, das wohl als kreativer Höhepunkt der Band angesehen werden darf.
Das Album enthält eine knappe Stunde sehr emotionale, atmosphärische Musik, die am besten wohl als Mischung aus Dead Can Dance und Human Drama beschrieben werden kann. Hier und da klingen auch die amerikanischen Lycia durch und manchmal fühlt man sich an die Soloaufnahmen von Gitane Demone erinnert. Irgendwo zwischen Musik mit osteuropäischen Einflüssen und Gothic/Dark-Wave, sehr zurückhaltend und warm, irgendwie einfach schön und ideal für dunkle Herbstabende. In den 80er Jahren wäre die Platte wohl auf 4AD erschienen. (A.P.)

Webadresse der Band: http://www.darkarts.net/dark.html


[ ZURUECK ]