THE HORRORS - The Horrors


Erstveröffentlichung: CD-EP 2006 / Loog / Polydor / 80007724-02

Und schon wieder so eine herrlich schräge Band aus England, die praktisch aus dem Nichts auftaucht und sofort Furore macht. THE HORRORS klingen dabei so überhaupt nicht englisch und sehen auch nicht so aus. Stattdessen denkt man erstmal hier kommt eine Horror-Punk-Band aus Amiland, wovon es ja ganz schön viele gibt. Doch die HORRORS sind irgendwie anders, sie bringen eine Menge Pop-Appeal mit, der auf dieser EP aber nicht glattgebügelt ist, sondern seine Ecken und Kanten behält. Das rockt ordentlich los, irgendwo zwischen Ramones, Morticia und Alien Sex Fiend, inklusive passender Optik. Oder einfach ausgedrückt: The Cramps treffen auf Arctic Monkeys. Wen diese Beschreibung nicht überzeugt, der kann mit der Band garantiert nichts anfangen. Hier werden die Klischees (die Bandmitglieder haben Pseudonyme wie „Coffin Joe“ oder „Joshua von Grimm“ etc.) liebevoll bis auf die Spitze getrieben und die Spielfreude der Band reißt einfach mit. Herrlicher B-Movie-Charme, den man von einer jungen, aktuellen Band kaum noch erwartet hätte. Nach einigen Singles ist diese EP die erste USA-Veröffentlichung, ein Album ist aber inzwischen auch erschienen (und wird demnächst natürlich hier vorgestellt).
Die eigentliche Überraschung ist ja eigentlich nicht, dass es noch solche extrem coolen Bands gibt, sondern, dass sie bei einem Major wie Polydor landen und damit ein breites Publikum erreichen. Vielleicht zieht das letztendlich sogar die eine oder andere coole Band mit hoch (zum Beispiel Zombina And The Skeletons, die ganz grandiose Singles gemacht haben). In DSDS-Deutschland wird so was natürlich mal wieder nicht in den Charts landen, aber England beweist einmal mehr, dass es die wahre Heimat der (Horror-) Pop-Musik ist.
Neben fünf herrlichen Songs gibt es ein schickes DigiPak und den tollen Videoclip zu „Sheena Is A Parasite“. Wenn die Band so weiter macht, kann sie mal gaaaanz groß werden. (A.P.)

Webadresse der Band: www.myspace.com/thehorrors


[ ZURUECK ]