CRETINS - Samen Im Darm


Erstveröffentlichung: 12 Inch EP 2006 / Re-Force Records / RE010

Re-Force Records aus Hannover hat sich schon mit der Wiederveröffentlichung der ersten Phosphor-Single als 12“ einen guten Namen als Bewahrer des Erbes der frühen Hannoveraner Punk-Szene gemacht. Auch andere Wiederveröffentlichungen machen die Runde, darunter diese von den CRETINS, einer der vielen Bands des Punk Urgesteins Thomas „Tier“ Wolf (Blut + Eisen, Closed Unruh). Die „Samen Im Darm“ EP der CRETINS gehörte 1980 sicher zu den schrägsten und abgedrehtesten deutschen Punkplatten und erschien auf dem Label No Fun. Sehr strange Texte, ungewöhnlicher Gesang und gut abgehender Punk-Rock mit frühen Fun-Punk-Ideen. Die drei Songs der Single wurden bereits 1994 auf dem CD-Sampler „Jung Kaputt Spart Altersheime“ wieder veröffentlicht, doch der wahre Punk-Liebhaber will natürlich Vinyl und das kommt die 12“EP im Original-Coverdesign gerade richtig. Die A-Seite enthält die drei Stücke der Single in remasterter Form, während auf der B-Seite drei Live-Songs vom 1980er No Fun-Festival geboten werden, echter Mehrwert also. Dazu gibt es noch ein einfaches Textblatt.
Wer keine Unsummen für die Original-Single ausgeben, sich aber trotzdem einen kleinen deutschen Punkklassiker in die Sammlung stellen will, macht mit dieser Platte alles richtig. Ein wichtiges Hannoveraner Zeitdokument ist es sowieso. (A.P.)

Webadresse der Band: www.e-klageto.de


[ ZURUECK ]