NILS - Freispiel


Erstveröffentlichung: 7 Inch 1981 / Tritt Records

Na, das ist doch mal was Besonderes. Legt doch der Sänger Nils Setzer, der sonst bei den Straßenjungs beschäftigt war, die sich sonst durch angepunkten Sauf-Rock einen Namen gemacht haben, eine lupenreine NDW-Single vor. Dass der legendäre Mini-Synthi Casio VL-Tone das Backcover ziert, ist keine Überraschung, wenn man das Stück „Freispiel“ auf der A-Seite hört. Feine Kling-Klang-NDW-Musik, die eigentlich ein kleiner Hit hätte werden können, sich aber eben doch nicht durchsetzte. Vielleicht weil der Song trotz der Klänge irgendwie noch wie ein klassischer Rocksong arrangiert ist, was damals übrigens viele Bands gemacht haben, während Bands wie Der Plan gerade diese Rock-Schemata verbannten. Trotzdem ist „Freispiel“ ein hübscher Song, der Spaß macht. Weniger interessant ist die B-Seite „Elvis“, die wie der Titel schon verheißt eher dem 60er Jahre-Schlager frönt und mit NDW nichts zu tun hat, außer, dass der Text deutschsprachig ist. Schade, gute A-Seite, langweilige B-Seite, aber wenn man die Single preiswert findet, sollte man sie nicht liegen lassen. Zumal dass Cover als Brettspiel dient und mit Glück auch noch die Original-Spielanleitung der Single beiliegt. (A.P.)



[ ZURUECK ]