PAIN OF SALVATION - Entropia


Erstveröffentlichung: CD / InsideOut / SPV

Ich hatte in diesem Fall eigentlich ein Metal-Band erwartet, wurde aber eines besseren belehrt. Okay, es ist schon irgendwie Metal, aber doch eigentlich eher Rock mit leichten Metal-Tendenzen. PAIN OF SALVATION haben sich 1984 in Schweden zusammengefunden und man nannte sich erst einmal REALITY und war eigentlich auch erst 11 Jahre alt. 1991 erst gab es dann PAIN OF SALVATION und nach einigen Umbesetzungen spielte man 1994 das Debüt-Album „Entropia“ ein, welches anscheinend erst einmal nur in Asien veröffentlicht wurde, dort aber gute Erfolge feierte. Erst 1997 erschien dann in Europa die zweite CD von PAIN OF SALVATION mit Namen „One Hour By The Concrete Lake“ und nun im Jahre 1999, da die Band auch in Europa recht erfolgreich wurde, hat InsideOut das Debütalbum nachträglich veröffentlicht. Hier jedenfalls ist es, etwas düsterer, aber harter Progressiverock mit leichten Metalgitarren und einer Stimme, die zwischen Depressiv und Metalkreischig hin und her wandert. Das zweite Album soll übrigens noch etwas düsterer sein und ein tragisches Konzept beinhalten. (H.H.)



[ ZURUECK ]