PALOMA IM BLUTE - Erazor Of Life


Erstveröffentlichung: CD 2004 / Sonic Malade / Soulfood

PALOMA IM BLUTE agierte 1996 bereits unter dem Namen CANDY´S TRASH TIL DEATH, hielt aber nur ein Album lang und die Mitglieder legten größtmögliche Distanzen zwischen sich. Nach nur acht Jahren wurde das Projekt wieder belebt, allerdings nur mit einem Teil der Leute und unter einem neuen Namen. David A. Line, seines Zeichens eine Hälfte der Berliner Band UNTOTEN, hat die Songs dazu geschrieben und Geniquia und Tom dazu gesungen. Geniquia hat eine ähnlich kindliche Lolita-Stimme und eine ähnliche Art zu singen, wie Greta Csátlos von den UNTOTEN es noch bis vor zwei Alben getan hat. Was also ist PALOMA IM BLUTE? Auch hier kommt wieder die Band UNTOTEN zum Vergleich und zwar in den Momenten, in denen die Berliner clubtauglich sind. PALOMA IM BLUTE ist Electro-Gothic-Pop und, wie erwähnt, meist tanzbar. Als Anspieltipps deklariere ich „Pour les enfants“ und „Blood Symphony“. Einziger Kritikpunkt an der Sache ist die CD an sich, die irgendwie ein bisschen billig wirkt. Eine einfachste CD-Hülle, ein vierseitiger Cover-Einleger und natürlich der rückseitige Einleger, alles mit den üblichsten Photoshop-Effekten gestaltet und dazu dann auch noch recht klischeehaft. Das hat die wirklich gute Musik nicht verdient. Doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn was zählt, sind die Songs und die sind, ganz ehrlich, großartig und bleiben fast alle im Ohr. (H.H.)



[ ZURUECK ]