CARLOS PERON - Die Schwarze Spinne


Erstveröffentlichung: CD 2001 / Antik / Warner Chappell

Warum wird ein Album aus dem Jahre 1983 nun zum insgesamt vierten Male veröffentlicht? Ganz einfach, weil es ein wegweisender Electro-Klassiker ist! CARLOS PERON, Gründungsmitglied von Yello und ansonsten auf allen Hochzeiten tanzend, komponierend und produzierend, hat 1983 diese Electro-Perle geschaffen, die als Soundtrack zum gleichnamigen Film „Die schwarze Spinne“ diente. Den Film kenne ich nicht, aber der Soundtrack ist großartig und, nicht zuletzt wegen einer soundtechnischen Überarbeitung, immer noch zeitgemäß. Das Album darf man getrost als direkten Vorläufer und Einflussgeber für EBM und Techno ansehen. Die meist instrumentalen Titel (wie es sich für einen Soundtrack gehört) sind überwiegend tanzbar, aber doch nicht hohl und oberflächlich, hier werden noch Stimmungen transportiert. Kern des Albums und ein definitiver, häufig remixter Electro-Klassiker ist natürlich „Der Komtur (ParaDOX Remix)“, der auch heute noch in guten Discos laufen dürfte und die Tanzflächen füllt. Was PERON so in den vergangenen etwa 10 Jahren gemacht hat, ist mir ehrlich gesagt meist am Arsch vorbeigegangen, so uninteressant fand ich das, bis auf einzelne Songs, aber „Die schwarze Spinne“ gehört definitiv zu den Werken, die man als Electro-Liebhaber besitzen sollte. Hier ist mal wieder die Chance dafür, sich das Album in allerbester Soundqualität anzuschaffen. (A.P.)



[ ZURUECK ]