POHJANNAULA - Kivi


Erstveröffentlichung: CD 2005 / Humppa Records / Indigo

Das Label HUMPPA RECORDS hat sich ja auf Veröffentlichungen aus Finnland spezialisiert und man muss immer sofort an Eläkeläiset denken, wenn man Humppa hört, aber es gibt auch ernsthaftere Musik aus dem Land der Lappen. POHJANNAULA zum Beispiel. Sie spielen fast ausschliesslich auf akustischen Instrumenten, was man bisweilen gar nicht glauben mag, wenn man die Songs hört, so kräftig und voll kommen sie rüber. 1995 hat man sich gegründet und das hier ist das Debutalbum, das eigentlich schon 1998 rausgekommen ist, nun aber in Deutschland zum ersten Mal rauskommt, aufgepeppt mit einigen Bonustracks einer vergriffenen EP namens „Halajan“. Die Songs sind wirklich klasse, man muss, wenn man ein wenig auf Folk steht, POHJANNAULA sofort ins Herz schließen. Das ist ganz großes Songwriting zwischen Pogo („Matkalaulu“), hypnotischen Psychedelicstücken („Tämän kaiken saat“) und fröhlichen Polkastücken („Halajan“). Das Album wächst bei jedem Hören und wirkt irgendwie naturverbunden, ich weiß gar nicht, wieso. Jedenfalls absolut klasse! (H.H.)



[ ZURUECK ]