PSYCHE - Live At Belvedere Hall


Erstveröffentlichung: CD 2003 / Psyche

Das ist doch mal was wirklich Feines. Ich war ja nie ein riesiger Fan von PSYCHE, mochte ihre Musik aber immer sehr gerne und einige Songs sind echte Klassiker. Auch live bieten Darrin Huss und Verstärkung immer einwandfreie Unterhaltung. Nun hat Mr. Huss persönlich eine Live-CD-R raus gebracht, die auf 1000 Exemplare (wenn ich mich nicht täusche) limitiert ist und ein ganz frühes Konzert der Kanadier bietet. Damals noch in Originalbesetzung als Brüderpaar Darrin und Stephen Huss. Der Auftritt ist am 31.10.1983 in der Belvedere Hall in Edmonton/Kanada aufgenommen worden und umfasst 12 Songs in zwar nicht perfekter, aber doch ordentlicher Qualität. Letztendlich ist diese CD sowieso eher für Fans gedacht und nicht für Gelegenheitshörer und die Möglichkeit, so alte Aufnahmen zu bekommen, dürfte bei manchen Leuten feuchte Finger erzeugen. Natürlich ist auch einer der kultigsten Electro-Songs überhaupt dabei: „Brain Collapses“. Als Bonus gibt es noch vier Original Demos, an denen auch Skinny Puppy´s Dwayne R. Goettel mitgearbeitet hat, zumindest an einem Song. Dabei covern PSYCHE sogar Fad Gadget´s New Wave-Meisterwerk „Back To Nature“ und das gar nicht mal schlecht. Keine Ahnung, ob der viel zu früh entfleuchte Frank Tovey diese Version jemals gehört hat, aber heute freut er sich bestimmt darüber, von wo aus er das auch immer hören mag. Zu einem echten Minimal-Electro-Knaller mutiert auch das Cover von PIL´s „(This Is) Not A Love Song“, die fast schräger als das Original ist. Dazu spielen PSYCHE auch noch eine wohl nicht ganz ernst gemeinte Version von „Living On Video“ von den kanadischen Landsleuten Trans X. Somit sind also für Freaks eine ganze Reihe wirklich lohnenswerter Tracks vertreten, die so vorher noch nicht erhältlich waren. Man mag es gar nicht glauben, aber PSYCHE sind nun auch schon 20 Jahre dabei und erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit, auch, wenn es unverdienterweise nie zum ganz großen kommerziellen Durchbruch gereicht hat. Wem, wenn nicht Darrin Huss sollte man das gönnen? Ein Tipp sei mir noch erlaubt: man sollte diese CD möglichst laut hören, sonst könnte es sein, dass man vom Sound doch enttäuscht ist. Bei der richtigen Lautstärke treibt das aber schon ganz schön nach vorne. Minimal-Synthie-EBM-Pop vom feinsten. Die CD wird sicher auf den zahlreichen Konzerten der Band verkauft, ansonsten einfach mal im Mailorder Bereich von www.bakterielle-infektion.de versuchen. (A.P.)



[ ZURUECK ]