RAMMSTEIN - Sehnsucht / Du hast


Erstveröffentlichung: Maxi-CD / Motor Music / Polygram

Also, ich muß jetzt doch einmal eine Lanze brechen (hab ich dieses geflügelte Wort richtig benutzt?) für diese Ostcombo namens RAMMSTEIN. Als ich irgendwann 1996 diese Band live auf dem Bizarre-Festival im Fernsehen gesehen habe, habe ich mich noch gut amüsiert, weil sich die Typen doch teilweise recht peinlich benahmen. Als sie 1997 wieder auf dem Bizarre-Festival in Köln gespielt haben, hat mich der Auftritt doch überzeugt, obwohl es teilweise immer noch recht unangenehm war (Ihr habt das sicherlich auch mal gesehen, diese pyrotechnischen Budenzauber). Doch diesmal habe ich mehr auf die Musik geachtet und ich finde, RAMMSTEIN bringen seit langem mal wieder etwas frischen Wind in das kommerzielle Musikgefüge Deutschlands. Sicherlich ist die Musik nichts neues und der Gesang etwas pathetisch (hab ich dieses Wort jetzt richtig benutzt?), manchmal vielleicht etwas wie Laibach, doch je öfter mir das Ganze vorkommt, desto mehr muß ich Melodien und Originalität zugestehen. Man muß den Mannen zugestehen, daß sie in ihre Liveshows Action bringen und dem Publikum auch etwas für das Auge bieten. Auch wenn man sich die Texte anguckt, sind die nicht so oberflächlich, wie man vielleicht zuerst vermutet. Als ich mir dann die CDs besorgte, unter anderem die beiden oben genannten, mußte ich zwar feststellen, daß der Sound nicht so voll und satt rüberkommt wie bei dem Konzert, doch trotzdem: RAMMSTEIN ist einfach gut (und ich weiß, viele von Euch schütteln jetzt verständnislos mit dem Kopf). (H.H.)



[ ZURUECK ]