SEVENTH KEY - The Raging Fire


Erstveröffentlichung: CD 2004 / Frontiers Records

Alle Freunde der melodischen Rockmusik sollten sich dies zweite Album von SEVENTH KEY zu Gemüte führen. Bei der Band handelt es sich um das Sideproject des KANSAS-Bassisten Billy Greer, der hier ebenfalls den 4-Saiter zupft und natürlich auch am Mikro steht.""The Raging Fire"" ist ein Album mit sehr abwechslungsreichen Songs. Tracks wie ""Sin City"" oder ""Run"" sind in der Hardrock-Kategorie einzuordnen, doch genauso gibt es auch ruhigere Töne zu hören wie z.B in ""You Cross The Line"" oder ""It Should Have Been You"". Das Instrumentale ist sehr gut ausgewogen, hierfür ist wohl größtenteils Gitarrist, Keyboarder und Produzent Mike Slamer zu danken. Im Endeffekt überwiegen zwar die Gitarrenanteile, aber das ist natürlich keineswegs verwerflich. Spektakuläre Gitarrenakrobatik sollte man allerdings nicht erwarten, wobei die gut eingesetzten Soli sehr anhörbar sind. Viele Songs bieten treibende Drums im Midtempo doch wie erwähnt sind auch einige vom Rhythmus her langsamere Stücke vorhanden. Der Gesang ist angenehm und klar. Die vereinzelten Background Vocals stammen von Terry Drock. Als Anspieltipp empfiehlt sich ""Always From The Heart"", der mit einem tollen Ohrwurm-Refrain versehen ist. Das Video zu dem Song ist ebenfalls auf der CD enthalten, genauso wie ein Interview mit Billy Greer und Mike Slamer. (Daniel Hinrichsmeyer)



[ ZURUECK ]