SILENT PROMISES - Resolution


Erstveröffentlichung: CD 2000

STRANGE WAYS hat sich zu einem richtigen Synthie-Pop-Label entwickelt und mit der jungen Band SILENT PROMISES gibt es mal wieder Nachschub für die zahlreichen Fans dieser Musikrichtung. Wie fast alle Bands dieses Genres sind SILENT PROMISES aus Köln tief in den 80ern verwurzelt und haben sicher auch die eine oder andere Depeche Mode Platte im Schrank stehen. Wenn man dem Labelinfo glaubt, sind SILENT PROMISES schon jetzt Anwärter auf einen baldigen Nummer-1-Hit, aber daran zweifle ich doch ein bißchen. Handwerklich sind die Songs sicher gut und einige haben durchaus auch Ohrwurmqualitäten. Dennoch kann die Gruppe kaum aus der Masse ähnlicher Band hervorstechen. Aufgrund einiger EBM-Anklänge sind die Titel häufig sehr tanzbar und dürften ab und zu in den einschlägigen Discos laufen. Wenn die Liveshow so gut ist, wie im Info angedeutet, könnte ich mir vorstellen, daß die Gruppe mich auf der Bühne mehr überzeugt, als auf CD. SILENT PROMISES werden mit Sicherheit ihre Hörerschaft finden. Mir persönlich gefallen aber die noch ohne Plattenvertrag dastehenden Twin Machine aus Berlin besser. (A.P.)



[ ZURUECK ]