SWEET WILLIAM - Show


Erstveröffentlichung: CD / Dion Fortune / SPV

Nach langer Pause, die mit vielen Liveauftritten im In- und Ausland verbracht wurde, sind SWEET WILLIAM (hallo!) nun wieder beim DION FORTUNE Label gelandet, bei dessem Mutterlabel BIG NOISE die ersten Aufnahmen veröffentlicht wurden. Nach diversen Vorberichten und einigen Kritiken, die ich schon zu diesem neuen Album gelesen habe, habe ich befürchtet, ich könnte damit gar nichts mehr anfangen. Dem ist zum Glück aber nicht so, obwohl sich SWEET WILLIAM doch weit vom Gothic-Rock entfernt haben, der sie Anfang der 90er bekannt machte. Was wir hier zu hören kriegen ist episch angelegter Psychedelic-Rock, der sich manchmal etwas zu sehr in 70er Jahre Bombast-Rock-Opern-Sound verliert. Der kürzeste Song ist etwas über 8 Minuten lang, der längste gar über 12 Minuten, klar daß da bei knapp einer Stunde Spielzeit nur 5 Titel auf die CD passen. Für die „alten"" Fans dürften der Titeltrack „Show"" und der Song „Wish"" am interessantesten sein. Nun, das Album gefällt mir schon, auch wenn ich mich erst ein paar mal reinhören mußte. Musik zum nebenbeihören ist das definitiv nicht und manchmal klingt es zu sehr nach den bei mir absolut verhassten 70er Jahren (wer seine Kindheit in diesem Jahrzehnt verbracht hat und Schlaghosen tragen mußte , weiß, was ich meine!). Ich bin froh, daß SWEET WILLIAM nicht so sehr in diese ganze Psychedelic-Chose abgerutscht sind, wie beispielsweise Grass Harp, deren erste CDs noch grandios waren, von denen mir aber das letzte Album leider nicht mehr so gefallen hat. Ich fürchte nur, daß die Kölner mit „Show"" wenig in der „schwarzen Szene"" reißen können, was umso unfairer ist, wo die Gruppe vor allem auch musiktechnisch einiges auf dem Kasten hat. Hier macht sich die jahrelange Studio- und Liveerfahrung deutlich bemerkbar. Der Schritt vom ersten Vinylalbum bis zu dieser neuen CD ist schon beeindruckend. Wer wissen will, wie die Band vor ihrem Debut geklungen hat, sollte nicht zögern hier beim BACK AGAIN das Livetape der Gruppe zu bestellen, welches das allererste Konzert enthält und deutlich punkigere Akzente setzen kann! Erhältlich bei der Redaktion für nur DM 8,- incl. Porto/Verpackung. (ein bißchen Eigenwerbung muß sein). (A.P.)



[ ZURUECK ]