TGVT - Terra Lingua


Erstveröffentlichung: CD 1994 / Hyperium / Rough Trade

TGVT sind in Industrialkeisen ja keine Unbekannten mehr. Hier legen sie bei Hyperium, sicherlich eines der vielseitigsten Labels in Deutschland, ihr neues Werk vor, das auf den ersten Blick schon mal ein wahrhaft gelungenes Digipack vorweisen kann, ein weitere Plus­punkt bei vielen Hyperium Releases. Daran sollten sich andere Bands und Labeis mal ein Beispiel nehmen. Hyperium zeigt hier, daß auch bei CDs eine schöne Covergestaltung möglich ist, was die CD wieder etwas näher an die leider immer seltener werdende Vinyl Schallplatte heranbringt. Musikalisch geht es bei TGVT sehr düster-rituell zu. Ambiente Klänge, die durchweg nur zum Zuhören und niemals zum Tanzen geeignet sind, entführen in ferne Traumwelten. Das Ganze hat eine recht bedrohliche Atmosphäre und ich neige dazu, die Klänge mit den ganz frühen Current 93 (Lashtal) zu vergleichen. Eine fesselnde CD, die aber wohl leider keine allzugroße Zuhörerschar finden wird. Schade, aber vielleicht trägt diese Kritik dazu bei, daß dieses Projekt noch mehr Anerkennung findet. (A.P.)



[ ZURUECK ]