TRAUMA - Phase III


Erstveröffentlichung: CD / Synthetic Symphony / SPV

Dritte CD von TRAUMA aus Hamburg, ursprünglich von VOLKER ZACHARIAS und HAUKE HARMS als Abwechslung zu ihrer Band Girls Under Glass gegründet. Nachdem jetzt auch AXEL ERMES hier mitmischt ergibt das personell ganz schnell wieder Girls Under Glass, ergänzt durch eine Reihe hochkarätiger Gastmusiker. Bekanntester ist mit Sicherheit MARTIN HALL, der nicht erst seit seiner Zusammenarbeit mit Anne Clark als großartiger Musiker bekannt ist. Hier singt er auf zwei Stücken.
Was ist auf dieser neuen CD also nun anders, als auf den Vorgängern? Grundsätzlich eigentlich nicht viel, es ist immer noch das eingängigere und weniger harte Projekt jenseits von Girls Under Glass. Das ganze ist rhythmischer und somit tanzbarer als bisher, hier hört man, daß Techno nicht spurlos an den Hamburgern vorbeigegangen ist. Die ehemals sehr ambienten Klänge sind etwas in den Hintergrund gerückt, verschwunden sind sie jedoch nicht. Man hört, daß hier Musiker am Werke sind, die bereits jahrelange Erfahrung haben, jeder einzelne Song klingt absolut ausgereift, so daß sich ein großer Teil heutiger Electrobands eine gehörige Scheibe davon abschneiden kann. Über die bisherige Hörerschicht hinaus dürfte mit diesem Album denn auch eine Erschließung neuer Hörerschichten erfolgen, hauptsächlich wohl bei Leuten, die sonst die intelligentere Techno-Variante bevorzugen. (A.P.)



[ ZURUECK ]