TURK KNIFES POPE - Performance Crippling Data Restriction


Erstveröffentlichung: CD / Zenflesh Records

Schwere Kost, wahrhaft schwere Kost ist das hier. Schwere Klänge und eine Höllenlänge von über 70 Minuten und daß bei nur einem Titel auf der CD. In erster Linie ist die Musik gruselig und auch spacig, um erstmal ein paar Schlagworte zu verlieren. Im zweiten ist die Musik sehr sehr minimal, es gibt nur sphärige Synthesizerklänge, die einen vermuten lassen, daß gleich ein schlabberndes Alien aus dem Bettkasten klettert. Genauso klingt es nämlich, wie ein Soundtrack zu einem düsteren Science Fiction Film. Von fast totaler, minutenlanger Stille drehen die Klänge in den Vordergrund und klingen elektrisch, krachig, extrem verhallt, als ob weit entfernt in langen Gängen irgendetwas passiert, gegen Ende (in den letzten 20 Minuten) kommen dann sogar verfremdete Instrumente zum Einsatz. Ich habe beim Hören immer die Alien-Filme im Kopf, als ob man alleine in einem monströsen Raumschiff steht und Angst bekommt, eine Art Beklemmung oder Agoraphobie. Klar, keine CD für die Disco, aber für den Klangfreak oder dem künstlerisch geschulten Feinsinn einfach gut. Oh Mann, echt gruselig, ich denke, ich kann heute Nacht nicht einschlafen! (H.H.)



[ ZURUECK ]