VASHTI TRALFALMADORE - Opium


Erstveröffentlichung: CD 2001 / Strahlomat / Warner Chappell

Carlos Peron bleibt in vielen Projekten umtriebig und liefert durchgehend qualitativ hochwertige Produkte ab. Als VASHTI TRALFALMADORE hat er sich mit dem Musiker Radu Marinescu zusammen getan und ein elektronisches Weltmusik-Album aufgenommen. Auf „Opium“ gibt es alles andere als Drogenmusik zu hören, wie der Titel vermuten lassen könnte, sondern häufig ambiente Klänge mit jeder Menge Samples vor allem aus süd- und ostasiatischen Klängen, aber auch aus anderen Kulturen. Weniger Musik zum Tanzen, obwohl das Meiste sehr rhythmisch ist, als zum Zuhören und Entspannen. Was dieses Album von anderen „typischen“ Weltmusik-Veröffentlichungen unterscheidet ist die konsequent elektronische Umsetzung der Musik. Irgendwie eine Mischung aus neueren Delerium, Enigma, C Cat Trance und Dissidenten, wobei die beiden letzten Bands in Deutschland wohl kaum noch jemand kennt. Das Booklet der CD ist zwar wenig aussagekräftig und informativ, dafür aber optisch sehr schön gestaltet. Auch wenn dieses Album sich wahrscheinlich eher einem kleinen Hörerkreis erschließen dürfte, sollte man mal ein Ohr riskieren, wenn man auf kulturell vielfältige Klänge, verbunden mit moderner Elektronik steht. Zudem ist die Soundqualität wirklich großartig. (A.P.)



[ ZURUECK ]