PROJEKT CHAOS II - Greatest Hits


Erstveröffentlichung: CD 2007 / Eigenveröffentlichung / Radar / PC II 002

PROJEKT CHAOS II, kurz auch PRO K II, kommen aus Deutschland und obwohl der Plattentitel anderes verspricht, ist „Greatest Hits“ das erste Album. Ähnliches haben Anfang der 80er Jahre auch Extrabreit mit „Ihre Größten Erfolge“ gemacht.
Das Projekt hat sich ursprünglich zur Untermalung einer Kunstausstellung gegründet, dann aber weiter Songs geschrieben und richtige Konzerte gespielt.
Musikalisch gibt es eine wilde Mischung aus allem möglichen zu hören, was in den letzten 40 Jahren die Musikwelt unter dem Namen Pop/Rock geprägt hat, mit einem besonderen Schwerpunkt auf funkigen Rhythmen und Bläsersätzen, dazu etwas schräger Alternative-Rock, ein bisschen Ska und eine Spur Easy Listening, immer etwas „crazy“ in Szene gesetzt. Ich kann mir vorstellen, dass die Band auf der Bühne eine gewisse „wir sind so abgefahren“-Attitüde rüberbringt und auch mal „seid Ihr gut drauf?“ ruft. Irgendjemand in der Gruppe ist mit Sicherheit auch Fan von Red Hot Chili Peppers, Faith No More und anderen Crossover Bands.
Ich muss zugeben, dass ich mit diesem ganzen Konzept nichts anfangen kann, das dudelt für meinen Geschmack zu sehr vor sich hin, Musik für Studentenclubs. Da die Band dann auch noch genau so aussieht, wie ich mir das alleine nach dem Hören der Musik vorgestellt habe (Hüte, Bärte, lange Haare, Westen), hat mich dann nicht mehr überrascht. Ich stelle mir irgendwie ziemlich brave, normale Leute vor, die in ihren alltäglichen Berufen den Kollegen gerne erzählen, dass sie in ihrer Freizeit völlig „verrückte“ Musik machen und damit sogar auftreten. Chaotisch, wie der Bandname suggerieren möchte, ist da aber irgendwie überhaupt nichts, im Gegenteil, die Songs klingen ziemlich durchstrukturiert und ausgearbeitet. (A.P.)



[ ZURUECK ]