THE SEARCH - For Connection Contact And Community

Wiederveröffentlichung: Download 2011 / AF Music / afm139
Erstveröffentlichung: CD 2011 / Danse Macabre / Al!ve

THE SEARCH kommen aus Schweden, existieren schon über 10Jahre und veröffentlichen seit 2004 in regelmäßigen Abständen Platten. Das 2008er Album „Saturnine Songs“ bot schönen Gitarren-Wave im Stile der großen Bands der 80er Jahre und ist so ein „kann man immer hören“-Album, das man immer mal wieder gerne auflegt. „The Search For Connection Contact And Community“ zeigt nun die Entwicklung, die die Schweden in den letzten Jahren genommen haben. Die Ursprünge sind die gleichen geblieben, aber insgesamt ist es weniger dunkel, weniger wavig und dafür poppiger geworden. Dabei aber immer noch melancholisch und mit dem richtigen Händchen für eingängige Melodien. Dabei verzichtet die Gruppe zum Glück auf jeden Schnick Schnack, sondern präsentiert einfach gute Songs, die in ihrer Schlichtheit fast schon etwas von Singer-Songwriter-Pop haben. Erinnert mich hier und da an die späteren Sachen von Tears For Fears oder an die ebenfalls aus Schweden stammenden Daffodils. Das heißt allerdings auch, dass für meinen Geschmack ein bisschen zu glatt und seicht produziert wurde, vor allem der Gesang bietet keinerlei Ecken und Kanten.
Am besten ist die Band, wenn ein paar The Cure-Einflüsse und ein leichter New Order-Bass durchklingen, wie zum Beispiel in „Jet“. Das schlichte Cover-Artwork passt zum Album ist sehr schön. Fans von Factory Records ahnen, was ich meine, oder?
THE SEARCH sind alles andere als spektakulär, aber wer will schon immer spektakuläre Musik hören? Ich brauche auch immer mal Alben, die man einfach als Hintergrundmusik hören kann, ohne, dass es sich um schlechten Format-Radio-Müll handelt. THE SEARCH liefern genau das im besten Sinne ab. (A.P.)

Webadresse der Band: www.af-music.de


[ ZURUECK ]