DAYBED - Preludes


Erstveröffentlichung: 12 Inch EP 2010 / No Emb Blanc / Genetic Music / NEB004

Auf dem kleinen aber feinen Genetic Music Schwesterlabel No Emb Blanc erscheinen Platten, die so nicht ganz in das musikalische Minimal Electro und (Minimal-) New Wave im Stile der 80er Jahre-Konzept passen. Auf No Emb Blanc findet man also Sachen, die auch mal fetteren Sound und modernere Klänge bieten, wobei natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass auch Anklänge an die alten Zeiten zu hören sind. DAYBED ist ein neuseeländisches Duo, das aber zumindest zeitweilig seine Zelte in Berlin aufgeschlagen hat. Mit dieser 12“EP geben sie ihr Debüt, das durch einige Samplerbeiträge begleitet wird. Die Musik ist natürlich rein elektronisch, klingt modern, obwohl die Vorbilder sicher auch wieder in den 80er Jahren zu suchen sind. Synthie-Pop mit Soft-EBM-Sequenzern und ein bisschen Client-Klang. Frauenstimmen in der Welt des elektronischen Pop sind inzwischen nichts Besonderes mehr, deswegen ist der Überraschungseffekt nicht allzu groß, wenn Carla Marshall zu singen anfängt. Dazu tanzbare Rhythmen und eine irgendwie frische Klangwelt, die im Ohr bleibt, aber letztlich nicht besonders innovativ ist. Muss es aber auch gar nicht sein, denn wer hört nicht gerne auch mal einfachen tanzbaren Synth-Pop, der schlicht Spaß macht? (A.P.)

Webadresse der Band: www.geneticmusic.de


[ ZURUECK ]