NOTRE DESSEIN - Comme Un Mer De Verre


Erstveröffentlichung: LP 2010 / Just Another Winter / T.u.T./R.u.R. / JAW02

Es ist immer wieder unglaublich, Welch zahlreiche und musikalisch vielfältige Projekte Laszlo P.S. so betreibt. Wermut kennt man gut, Ich Wollte Ich Könnte hat schöne Platten veröffentlicht, De Grace und Taciturne haben Eindrücke hinterlassen und dann gibt es sicherlich noch diverse weitere Projekte, von denen man früher oder später etwas hören wird. Unter verschiedenen Pseudonymen und eben Projektnamen wird immer der passende für die zu veröffentlichende Musik gesucht, was Sinn ergibt, denn all die verschiedenen Klänge unter einem Namen rauszubringen würde wohl für Verwirrung sorgen.
Das Label Just Another Winter hat es sich zur Aufgabe gemacht, eigenwillige Klänge auf Vinyl und Tape zu bringen, die durch klassischen Black Metal beeinflusst sind, was aber nicht unbedingt heißt, dass es auch immer wie Black Metal klingt. „Comme Une Mer De Verre“ passt genau in das Konzept: verzerrte Gitarren und kaum verständliche Gesänge zwischen Kreischen und Grollen. Ich bin kein Fachmann auf diesem Gebiet, aber herausgekommen ist eine ungewöhnliche Platte mit fünf langen Stücken, die alleine mit Gitarre (nein, keine Akustikgitarre, dies hier ist Metal-inspiriert und kein Neo-Folk!), Bass, etwas Elektronik und Gesang aufgenommen wurden, völlig ohne Schlagzeug. Die Atmosphäre wirkt sehr verzweifelt und düster, was nicht verwundert, denn die Stücke sind von der „Offenbarung des Johannes“ aus der Bibel – also der Apokalypse – inspiriert. Dazu passt das finstere, sehr schlichte, aber gerade deswegen schöne Artwork. Ohne weiteren Schnick-Schnack oder viele Informationen ist dafür gesorgt, dass es keine Ablenkung von der Musik gibt. Diese klingt sehr roh und wurde wahrscheinlich im heimischen Keller ohne allzu viel technischen Aufwand aufgenommen, was ich aber gut finde, denn eine größere Studioproduktion hätte sicher viel von der Atmosphäre kaputtgemacht. Mich erinnert es etwas an das erste Tape der italienischen Deviate Ladies aus den 90er Jahren.
Wenn man eine sehr avantgardistische Form des klassischen Black Metal mag, ist man hier genau richtig. Limitiert auf 212 Exemplare.
(A.P.)

Webadresse der Band: www.tutrur.com


[ ZURUECK ]