DEMENZ DURCH ALLTAG - Digital Amnesia


Erstveröffentlichung: CD-R 2010 / Eigenveröffentlichung

DEMENZ DURCH ALLTAG gibt es als Duo aus Deutschland bereits seit 1995, was durch zwei CDs, diverse Videoclips und Liveauftritte dokumentiert ist. Nach einer längeren Pause wurde das Projekt 2009 reanimiert und 2010 erschien komplett in Eigenregie die CD(-R) „Digital Amnesia“.
Mal abgesehen davon, dass der Bandname etwas plump provokativ erscheint, wodurch man sich wahrscheinlich von anderen Bands abheben möchte, ist die Musik der beiden Jungs wenig innovativ und bei weitem nicht so hart, wie man in der Selbstbeschreibung „brachialer Sound“ vermuten könnte. Das liegt aber weniger an den Songs selber, sondern an einer etwas flachbrüstigen Produktion. Wirklich harten Industrial-Metal-Sound bekommt man eben nicht im Heimstudio am PC hin, weil die Gitarren durch die digitale Aufnahme einfach an Power verlieren. Für ein richtig heftiges Album in diesem Bereich muss man eben doch die Kohle investieren und in ein Studio gehen. Die Art Musik, die DEMENZ DURCH ALLTAG abliefern ist dann auch seit den frühen 90er Jahren nicht mehr neu. Vorreiter wie Ministry oder Lard und dann Die Krupps zogen eine unüberschaubare Masse an Epigonen nach sich, so dass der Stil sehr schnell auch wieder sehr langweilig wurde. Harte Electro-Rhytmen, Metal-Gitarren, elektronisch verfremdete Stimmen und Samples liefern auch DEMENZ DURCH ALLTAG ab, aber eben in einer Form, die weder was Neues bietet noch einen eigenen Stil erkennen lässt. Da höre ich mir doch lieber auch nach über 20 Jahren noch die Revolting Cocks an, denn die waren damals echt sensationell und ihre Stücke zünden immer noch. (A.P.)

Webadresse der Band: www.myspace.com/demenzdurchalltag


[ ZURUECK ]