COLORBLIND - Anywhere Out The World


Erstveröffentlichung: CD 2009 / Phenix Records / Radar / PHX09-002

Dass im Waschzettel zur zweiten CD dieser Schweizer Band was von Nick Cave steht, ist kein kluger Schachzug, denn damit steigen die Erwartungen ins Grenzenlose. Diese Erwartungen können, ich nehme es mal vorweg, nicht erfüllt werden. Stattdessen bekommt man recht eingängigen Akustik-Gitarren-Folk-Pop zu hören, dessen Gesang hier und da ein bisschen an Coldplay erinnert, musikalisch aber viel seichter ist. Ein bisschen Lagerfeuergeklimper, ein Schuss Wüsten-Blues und leichte Hippie-Anklänge lassen die Atmosphäre aufkommen, die in 80er Jahre Konfirmanden-Teestuben geherrscht hat. Ich weiß, wovon ich spreche! Das ist alles hübsch anzuhören, aber schon kurz nach dem Ende eines jeden Liedes hat man dies auch schon wieder vergessen. Ja, die richtige Beschreibung ist wohl tatsächlich „Tee statt Bier“. Wer’s mag, sollte reinhören. Meine Tasse Tee ist es nicht. (A.P.)



[ ZURUECK ]