SHADOW IMAGE - Kiss the Ashes


Erstveröffentlichung: CD 2013 / Danse Macabre

Shadow Image – Kiss the Ashes
(VÖ: 24.05.2013 Danse Macabre)


Wer bisher dachte, die Zeit der amerikanischen Gothicbands im Stil der Achtzigerjahre sei überholt, der irrt sich, denn mit Shadow Image und dem ersten Album „Kiss the Ashes“ kehrt eine herrlich melancholische Düsternis zurück ins heimische Wohnzimmer, welche sich musikalisch irgendwo zwischen Type of Negative und The Sister of Mercy bewegt. Nun wärees leicht gewesen, diesen Stil zu kopieren, was aber keineswegs im Sinne der frischen Deathrocker gewesen wäre.Vielmehr setzen sie auf eigenständige Ideen und ließen ganze elf eingängige, gefühlvolle Songs mit viel Melodik entstehen. Harly Mace, Sänger und Texter der Band, besitzt eine intensive Grabesstimme und lässt für den Hörer ganze Bilder im Kopf entstehen nur allen durch seine Gesangstechnik. Musikalisch verbinden Shadow Image Elemente aus Gothic, Deathrock und Post-Punk mit teilweise klassischen Pianopassagen, so dass eine klare Zuordnung weder gelingt, noch sinnvoll ist.

Mit der Hilfe des Studio Schlagzeugers Axel Baskel schrieb Harly Mace 2012 eine drei Songs umfassende EP, welche ihm bereits weltweite Beachtung einbrachte. Als Partnerin kam die junge Keyboarderin Mandy Monster hinzu, und so wurde letztlich das deutsche Label „Danse Macabre“ auf die beiden aufmerksam. Nachdem seither ein Plattenvertrag besteht, konnte im Mai diesen Jahres auch „Kiss the Ashes“ als vollständiges Album vorgestellt werden. Schnell waren sich die Fans weltweit einig, dass man hier eine Band aufgetan hat, welche durch ihren eigenen Sound und ihre Eingängigkeit ein Stück Nostalgie der Achtziger perfekt in neuartigem Gewand gepackt hat, und sich ein hineinhören sehr lohnt.
(Maximilian Nitzschke)

Webadresse der Band: https://www.facebook.com/ShadowImageband?fref=ts


[ ZURUECK ]