MONO INC. - Nimmermehr


Erstveröffentlichung: CD 2013 / NuCut

MONO INC – NIMMERMEHR
(VÖ: 09.08.2013 NuCut)

Monomanie, ein Begriff aus der psychiatrischen Krankheitslehre des frühen 19. Jahrhunderts war im Jahre 2003 die Grundlage für die Namensfindung der Hamburger Band MONO INC. Inhaltlich bedeutet es so viel wie Einzelwahn im Gegensatz zum vollständigen Wahnsinn.

Ganze 10 Jahre später schlagen Mono Inc nun ein weiteres Kapitel ihres Schaffens auf. Seit der letzten CD von Joachim Witt sind Martin Engler und Witt zu engen Freunden geworden und zelebrieren jede Woche ihren „Club der lebenden Dichter“. In diesem Rahmen entstand die Idee zusammen eine Nummer zu machen. Schwierig gestaltete sich jedoch die Frage, in welcher Sprache gesungen werden soll, da kamen beide Künstler lange nicht zueinander. Als Witt dann aber eine englische Strophe getextet hatte und Martin einen deutschen Refrain, gingen die Kreativitätspferde der beiden erst so richtig los. Das Ergebnis findet sich unter anderen genauso starken Songs nun auf dem Studioalbum „Nimmermehr“ der Hamburger und heißt „Kein Weg zu weit“. Angekiekst durch diesen Inspirationsschub entstanden in kurzer Zeit mehrere Texte in deutscher Sprache von Martin Engler, worüber sich Mono Inc. Auch sehr freut. Martin Engler sagt selbst: „Stillstand wäre für uns der kreative Tod, weshalb wir diesen Schritt gegangen sind und darauf brennen, den Fans diese neue Facette zu präsentieren“.
Diese angesprochene Facette steht Mono Inc. In insgesamt sieben von zwölf neuen Stücken auf „Nimmermehr“ ungeheuer gut zu Gesicht. Sich selbst neu zu erfinden ist bei weitem kein leichter Schritt, aber Mono Inc. Ist dieses Kunststück gekonnt gelungen. Ihrem Stil sind sie treu geblieben und doch gehen die lyrisch-poetischen Texte durch die Muttersprache der Band eingängiger ins Hörerohr.
Nach ihrem Top 10 Album „After the War“ im letzten Jahr erfreut es mich sehr, mit „Nimmermehr“ eine Fortsetzung des Erfolgsweges in den Händen zu halten. Eingängigkeit, Melodik und kluge, lebendige Texte sind das Markenzeichen, und davon strotzt „Nimmermehr“ in reicher Zahl!

(Maximilian Nitzschke)

Webadresse der Band: www.mono-inc.de


[ ZURUECK ]