POPSIMONOVA - Staviti Crveni Ruz


Erstveröffentlichung: 12 Inch EP 2013 / Gooiland Elektro / Enfant Terrible / Gooiland 09 / ET027

In Kroatien scheint sich eine interessante Electro-Szene zu entwickeln, wobei Projekte wie Alone, Zarkoff, Florence Foster Fan Club und eben POPSIMONOVA teilweise eng kollaborieren. POPSIMONOVA ist hierzulande noch nicht so bekannt, was sich mit dieser 12“EP bei Gooiland Elektro/Enfant Terrible ändern dürfte. Die Auflage ist zwar gewohnt klein, doch die Reihe hat sich schnell einen guten Ruf erarbeitet. Die Musik von POPSIMONOVA verarbeitet eine Menge verschiedener Einflüsse von EBM über Pop bis Techno und hat dabei ein schönes 80er Jahre-Flair. „Staviti Crveni Ruz“ klingt wie eine Mischung aus Liaisons Dangereuses und Italo-Disco und ist ein richtiger Hit. „Brzo“ ist etwas experimenteller und leicht hektisch, ergänzt durch die gute Frauenstimme, was dem Ganzen ein bisschen was von Genevieve Pasquier anhaften lässt. „Ektoplazma“ ist waviger und wohl am tiefsten im Electro der 80er verwurzelt. Dürfte auch Minimal-Freunde erfreuen, bleibt dabei aber sehr tanzbar. Für mich der Hit dieser EP. Ähnlich endet die Platte mit „Danas Si Slab“, das wie The Klinik mit weiblicher Stimme klingt, sehr gut.
Ich habe die Gooiland Elektro-Serie im Grunde bei jeder neuen Veröffentlichung hoch gelobt, was aber allemal verdient ist und mit dieser Veröffentlichung von POPSIMONOVA wieder bewiesen wird. Wer Acts wie Beta Evers oder Black Spider Clan vom verblichenen Kommando 6-Label mochte, ist hier garantiert auch richtig. (A.P.)

Webadresse der Band: www.enfant-terrible.nl


[ ZURUECK ]