REDEEMED IN PAIN - Dead Aend Decision


Erstveröffentlichung: CD 2015 / Hell Awaits / Radar

Redeemed in Pain – Dead Aend Decision
(VÖ: 06.11.2015 Hell Awaits/ Radar)

Was dem Hörer auf dieser CD entgegen schlägt, sobald er die CD in den Player einlegt, ist Melodic Deathmetal. Vergesst alle Vorurteile, denn hier treffen kraftvolle Melodien auf die rohe Kraft von Metal. Klar, neu ist der Pfad natürlich nicht, dennoch bestreiten die junge Band aus Thüringen diesen Weg sehr innovativ. Auf ihrem zweiten Album, Dead Aend Decision, präsentieren die vier ihre ganz eigene Vorstellung von melodischem Deathmetal. Die Rhythmen sind treibend und die Melodien eingängig. Mit acht Songs über den Sinn und Unsinn der menschlichen Natur ist Dead Aend Decision das bislang reifste Album der Band. Aufgenommen und gemastert im Nekrowerk Nordhausen, erwarten die Zuhörer fundamentale Songs wie „Tombstone Poetry“ oder „Empty Assault“. Bereits seit sieben Jahren sind die Jungs schon im Musikgeschäft dabei und ihr Ziel erreicht: frischen Wind in die deutsche Metalszene zu bringen. 2010 erschien der erste Longplayer mit dem Titel „Ikarus“. Selbst finanziert und aufgenommen im M und D Studio Erfurt erhielt die CD im Internet und von Fans durchweg positive Kritiken. Zwei Jahre später wurde die „Curse of Birth“ getaufte Demo der Band kostenlos im Internet angeboten. Nun im November 2015 eben der nächste Schritt auf der Leiter zum Erfolg, das zweite Album „Dead Aend Decision“. Man darf gespannt sein, wie sich die Stücke live anhören werden, wenn sie auf CD schon echte Kracher sind!

(Maximilian Nitzschke)



[ ZURUECK ]