MUCH BETTER-THANK YOU - Just A Dream


Erstveröffentlichung: CD 2016 / FinestNoise / Radar

Much Better-Thank You "Just A Dream"
(VÖ: 18.11.2016 FinestNoiseReleases/Radar)


Der Art-Folk Rock Sound von Much Better-Thank You variiert sowohl im Metrum wie in der Stimmung auf ihrer neuesten CD "Just A Dream". Heidi Engel hält mit ihrer ausdrucksstarken Stimme die dreizehn Stücke zusammen und baut die Spannungsbögen. Mal weich und filigran und dann wieder kräftig und rau klingt ihre Stimme, welche die gesellschaftskritischen Texte hinaus in die Welt trägt. Stücke wie "Congrete Memories" thematisieren die Erinnerungskultur um Auschwitz, "Lullaby" ist ein Wiegenlied für Flüchtlingskinder und ein Apell an die Menschlichkeit gegenüber denjenigen, die freiwillig oder gezwungenermaßen ihre Heimat aufgeben mussten. Sehr beeindruckend auch der Text von "Son of War", in dem es um die Folgen und die Verletzungen von Kriegshandlungen geht. Hinzu gesellen sich Songs aus dem Alltag fragender und gestresster Menschen, in den sich dann auch schon einmal ein Liebeslied hineinverirt. Die Musik spiegelt alles wieder, was die Musiker bewegt und zur Verzweiflung treibt, sie hilft dabei, damit umzugehen.
Gitarrenklänge unterstreichen die Inhalte souverän, mal akustisch, zumeist elektronisch, mal verspielt und dann wieder krachend. An einzelnen Stellen der Platte hört man eine Geige heraus, wenn man genauer hinhört. Die dreizehn Songs aus der Feder von Heidi und Jens Engel fanden nach mehreren Aufenthalten im Studio von Marcus Praed (u.a. Tito und Tarantula) den Weg auf dieses sehr eigenständige und überraschende Debütalbum. Wer Bands wie Poems for Laila, PJ Harvey oder Patti Smith mag, wird sich sicher auch bei Much Better-Thank You wiederfinden!
(Maximilian Nitzschke)



[ ZURUECK ]