PRETTY MERY K - Big Brown Eyes


Erstveröffentlichung: CD-EP 2016 / In Bloom Records / Rough Trade

Pretty Mery K - „Big Brown Eyes“
(VÖ: 14.Oktober 2016 In Bloom Records/ Rough Trade)

Nach ihren zwei Studioalben „Oh“ (2012) und „Rowboat“ (2014) bringen die Berliner Musiker hinter pretty mery k ihre neue EP mit dem Namen „Big Brown Eyes“ heraus. Die Songs der Platte sind klassischerweise als Nachbeben einer vorausgegangenen Bandkrise entstanden. Im Frühjahr 2015 trennt sich die Band von ihrem Bassisten und stand vor der Frage, wie es weitergehen soll bzw. kann. Sie beschlossen: es wird weitergemacht und zwar zu dritt. Frei nach dem Motto „was nicht passt, wird passend gemacht“ verkrochen sich die Musiker im Probenraum und arrangierten alle alten Songs neu. Die Bassfunktion wurde zwischen Sängerin und Schlagzeuger aufgeteilt, die Arrangements wurden reduzierter und transparenter. Was zunächst als Kompromiss gedacht war, entpuppte sich als Riesenchance. Neue Energien wurden freigesetzt, ein kraftvoller und eigenwilliger Sound wurde dabei geboren. Mit diesem frischen Wind unter den Flügeln entstehen zusätzlich 6 neue Songs. Der Namensgeber der EP dürfte dabei wohl der poppigste und auch fröhlichste Song der Platte sein. Auch in ihm steckt aber, was das Trio so besonders macht: Die düstere Eleganz der Songs, ihre Schwermut die sich aufdrängt und die deutlich wahrnehmbare Experimentierfreudigkeit im Klang. Insgesamt ein interessantes Independent Trio aus dem Herzen der Hauptstadt.





[ ZURUECK ]