NERVES - Already Dead


Erstveröffentlichung: CD 2020 / Dance Macabre Records

Die Nerves aus Stuttgart lassen durch ihr ungewöhnliches und gekonntes Crossover aus melodisch eingängigem Gothic-Punk-Rock und asiatischen Instrumenten wie Shakuhachi und Rebab aufhorchen. Die Band selbst besteht seit 32 Jahren aus drei Herren und der Frontfrau mit dem bombastischen Iro. Nina H., Captain Proton, Admiral Jack und Commander Bossi sind die Crew auf dieser Reise in die Nervenbahnen.

Mit ihren nunmehr neunten Studioalbum "Already Dead" bedient durch die Vielfalt der musikalischen Ausgestaltungen Goth Punk mit japanischen, deutschen und englischen Texten, die so gut miteinander verwoben wurden das die sprachlichen Grenzen verschwimmen. Gesamtinhaltlich sind die Texte schwarz und bissig, laden ein hinter die Fassade zu schauen, wie tot das Innere bereits sein kann dahinter.

Was mich als Kritiker immer sehr freut ist, wenn man die Band mit keiner anderen vergleichen kann, denn dann haben sich die Jungs und Mädels etabliert und ihr Alleinstellungsmerkmal erschlossen. Bei The Nerves ging es mir so, dass Vergleiche nicht angebracht erschienen durch die ganz eigene Gestaltung von Gothic Punk Rock. The Nerves heben sich damit ab, nicht zuletzt auch durch Ihre äußere Erscheinung, sondern vielmehr sind nicht leicht assimilierbar, eine Schublade nicht so leicht gefunden durch die Crossover, und für das Ohr mit jedem Song vielseitiger und wandelbarer. (MN)



[ ZURUECK ]