WISBORG - Oblivion


Erstveröffentlichung: MCD 2021 / Danse Macabre

Die deutschen Goth-Rock-Hoffnungsträger Konstantin Michaely und Nikolas Eckstein, kurzum Wisborg, melden sich mit einer zweiten Singleauskoppelung aus ihrem Platz 2 DAC Album “Into the Void” bei ihren Fans zurück.

Bereits die erste Single ließ aufhorchen, denn “I Believe In Nothing” kam bei Fans und Fachpresse sehr gut an. Es bestätigt sich nämlich, dass Konstantin mühelos in der Lage ist, nur durch seine markante Stimme in den Bann zu ziehen. Mit seiner tiefen, melancholischen Klangfarbe umgarnt er seine Hörer und schafft phänomenale Gänsehautmomente dabei.

Der Song “Oblivion” ist nihilistisch in der Form, dafür eben episch düster, nicht zuletzt dank einem Saxophon Solo des Gaststars Jürgen Munkeby der Band Shining. Wisborg Songs brauchen Länge, um alle Dimensionen des Gothicrock zu entfalten. Die Trilogie endet, erneut ging es inhaltlich um Sex, den Tod und die Versuchung des Vampyrismus.

Innerhalb von nur einer Woche schnellte das Album “Into the Void” auch auf Platz 2 der DAC Alben Charts und machte deutlich sichtbar, wie sehnsüchtig DJs, Fans und Musikliebhaber auf neue Tonträger gewartet haben. (MN)



[ ZURUECK ]