BOYTRONIC - The Working Model (Reverse)


Erstveröffentlichung: CD 2003 / Strange Ways Records / Indigo

Nach dem wirklich großartigen Comeback-Album „Autotunes“ hat Strange Ways Records nun damit begonnen, den Backcatalogue von BOYTRONIC auf CD wieder zu veröffentlichen. Den Beginn markiert Ende Mai das Debutalbum „The Working Model“, eine Platte, die mich in den 80er Jahren nachhaltig geprägt hat und für mich bis heute zu den besten Synthie-Pop-Platten überhaupt gehört. Zu den neun Album-Tracks hat man beim Label erfreulicherweise noch ganze acht Bonustracks auf die CD gepackt, von denen 3 bisher komplett unveröffentlicht waren. Insofern ist diese CD auch für Fans ein Pflichtkauf, die die rare norwegische CD-Version besitzen.

Das reguläre Album besteht eigentlich nur aus Hits, angefangen bei „Recycled“ und „Red Chips“ über „Diamonds And Loving Arms“ und „I Want To Live In Harmony“ bis hin zu den Klassikern „You“ und „Luna Square“. Bei den Bonustracks wurden einige rare Maxi-B-Seiten und andere Singles zusammen gestellt, wobei „Trigger Track“ wohl einer der tanzbarsten Songs aller Zeiten ist, „Hurts“ ein völlig unterschätzter 80er-Jahre-Popsong vom feinsten und „Bryllyant“ damals die Tanzflächen in den Clubs stark aufgeheizt hat. Auch „Late Night Satellite“ hat hohes Hitpotential. Die drei unveröffentlichten Titel stammen wie die LP-Tracks aus der Zeit Anfang/Mitte der 80er und passen sich somit nahtlos in die Tracklist ein. Die CD hat ein komplett neues Artwork bekommen und im fetten Booklet sind neben fast allen Texten auch einige selten oder noch gar nicht gesehene Bandfotos, dazu gibt es einen netten Pappschuber in pinkfarbener Camouflage-Optik. Schade nur, dass vom Original-Artwork nichts übrig geblieben ist, so schlecht sah es doch gar nicht aus.

Für Fans von Electro-Pop und 80er-Jahre-Pop im Allgemeinen ist „The Working Model“ ein absolutes Muss und es bleibt nur zu hoffen, dass auch die Nachfolge-LP „The Continental“ endlich eine würdige CD-Wiederveröffentlichung bekommt, hoffentlich wieder mit coolen Bonustracks. (A.P.)



[ ZURUECK ]