DAEMON - Seven Deadly Sins

/ Die Hard/Progress Records

Death Metal alter Schule präsentieren uns DAEMON, doch die Band ist, glaube ich jedenfalls, noch nicht allzu alt und präsentieren uns, glaube ich, hier ihr erstes Album. Alleine schon der Titel läßt es vermuten, daß es in die arg düstere Ecke geht und und Songnamen wie ""Sloth"", ""Wrath"", ""Greed"", ""Lust"", ""Gluttory"", ""Pride"" und ""Envy"" machen deutlich, daß es tief in das innere der menschlichen Seele geht. Es handelt sich nämlich, wer es noch nicht bemerkt hat, um eben jene sieben Todsünden. Der achte Song der CD nennt sich ""The Eighth Sin"", schade, daß man die Texte nicht versteht. Vielleicht heißt es in der achten Sünde, daß man Jesus C. nicht an das Kreuz nageln sollte, das kann man nämlich auf dem Cover erkennen. Alle Texte basieren übrigens auf den Kinoknüller ""Sieben"". (H.H.)



[ ZURUECK ]